Wirkungsweise

Wirkungsweise

Wirkungsweise

Airmeda hilft, die Balance wieder herzustellen…

Atemtherapien sind in vielen Kulturen Bestandteil traditioneller Übungen. In der chinesischen Kultur steht eine perfektionierte Atemtechnik im Mittelpunkt des Qigong. In Indien bildet das Pranajama einen Hauptbestandteil des Yoga. Alle diese verschiedenen Techniken haben bewusste Veränderungen beim Einatmen, beim Luft halten und beim Ausatmen gemeinsam. Die Perfektionierung dieser, zum Teil sehr anspruchsvollen Übungen, dienen der Behandlung von Krankheiten, dem Freisetzen ungeahnter Energiereserven im Körper oder dem bewussten Beruhigen von Körper und Geist.

Allerdings erfordern diese meditativen Übungen viel Zeit und Konzentration beim Erlernen und Anwenden.

Das Airmeda Trainingsgerätes wirkt dagegen eher einfach aufgebaut und gar nicht kompliziert.

Also wie funktioniert es und was steckt genau hinter der Wirkungsweise?

Während der Benutzung des Airmeda Trainingsgerätes existiert für ihre Atemorgane eine natürliche Atemumgebung, die sich von der normalen Atmosphäre nur durch die manuell verstellbare, dem Trainingsfortschritt höhere Kohlendioxidkonzentration unterscheidet.

Diese leicht erhöhte Kohlendioxidkonzentration erweitert effektiv Ihre Blutgefäße in allen Organen. Der Blutdurchfluss verbessert sich trotz niedrigem Blutdruck insbesondere auch in den Mikroadern kontinuierlich und erreicht Werte, die sonst nur bei 25 bis 30jährigen Personen gemessen werden Dadurch erhöht sich der Blutdurchfluss in Ihren Adern, was eine bessere Versorgung mit Nährstoffen und eine optimale Verteilung der mit Sauerstoff beladenen roten Blutkörperchen bewirkt. Die Abgabe des Sauerstoffs an die Zellen wird sogar gesteigert. Dieses Phänomen ist der in der Physiologie des Menschen bekannte „Bohr-Effekt“. Die Körperzellen werden nun natürlich in ausreichendem Maße mit Sauerstoff versorgt und können effizient ihre Arbeit erledigen.

Diese Optimierung des Stoffwechsels bewirkt eine spürbare Verbesserung der Lebensqualität durch eine erhöhte physische und psychische Leistungsfähigkeit.

Die Benutzung des Airmeda ermöglicht es darüber hinaus insbesondere älteren Menschen, innerhalb von vier bis sechs Monaten das eingeatmete Luftvolumen deutlich zu verringern. Im Rahmen von Studien wurde nachgewiesen, dass in dieser Zeit eine Verringerung von 8 bis 12 Litern Luftvolumen pro Minute auf das erwiesene Optimum von nur 4 Litern pro Minute zurückgeführt wird. Dadurch erhöht sich der Kohlendioxidgehalt stetig und erreicht wieder empfohlene Werte von 6 bis 6.5%. Dabei wird das Atemzentrum neu geeicht, d.h. es wird so eingestellt, dass auch außerhalb der Trainingszeiten die Gefäße geweitet bleiben.

Atmet man nur 20-30 min täglich mit dem Airmeda Trainingsgerät, so reicht dies aus, um die Balance zwischen Sauerstoff und Kohlendioxid im Körper wieder herzustellen. Dabei war es den Erfindern des Airmeda besonders wichtig, eine einfache und leicht anwendbare Lösung zu entwickeln. Im Vergleich zu anderen Atemtechniken oder Übungsgeräten kann Airmeda von Menschen jeden Alters benutzt werden. Besondere Anstrengungen wie erhöhte körperliche Belastungen oder mentales Training sind hierfür nicht nötig.

So kann man das Airmeda bequem beim Fernsehen oder Lesen verwenden und braucht sich keine extra Zeit für spezielle Übungen einzuplanen. Airmeda ist eine effektive, einfache und wirklich  kostengünstige Lösung. Die Ausgaben machen sich schnell durch nicht mehr benötigte Medikamente bei mehr Vitalisierung bezahlt.

Airmeda - Jetzt bestellen!                                                                                                                     Startseite